Suchthilfeeinrichtung der Arbeiterwohlfahrt Main-Kinzig e. V.

Seitentitel: News-Single-Display

Adresse: http://www.suchthilfe-awo-mk.de/info/aktuelles/news-single-display/article/suchtpraevention-in-der-stationaeren-jugendhilfe/bpid/8/
Datum: Sonntag, 26. Januar 2020 13:43 Uhr

Suchtprävention in der Stationären Jugendhilfe

Bereich: Vorbeugung

 

Gestiegene Fortbildungsnachfragen von Einrichtungen der stationären Jugendhilfe und alarmierende Untersuchungsergebnisse bezüglich des Konsumverhaltens von Jugendlichen in diesem Setting (Foggsstudie) haben uns bewogen, ein darauf abgestimmtes Angebot zu entwickeln.

Die Fortbildung richtet sich an Mitarbeitende der Stationären Jugendhilfe, die interessiert sind, sich mit den Grundlagen  zeitgemäßer Suchtprävention zu beschäftigen – besonders im Hinblick auf das eigene Arbeitsfeld,  die bereit  sind, ihr eigenes Handeln zu reflektieren und die einen Anschub geben wollen, die Einrichtung suchtpräventiv auszurichten. Im Wesentlichen werden an dem Fortbildungstag folgende Themen bearbeitet:

  • Haltungen und Informationen zum Thema Substanzkonsum
  • Bedürfnisse und Bewältigungsaufgaben von Jugendlichen
  • Das Wohl des Einzelnen – das Wohl der Gruppe- das Wohl der Einrichtung.
  • Der Risikokompetenzansatz nach Gerald Koller (risflection)
  • Wie geht es weiter? Nächste Schritte

Wie aus den Programmpunkten ersichtlich ist, ist eine Erweiterung  der  Fortbildung möglich, je nach Ressourcen und Bedarfen der teilnehmenden Einrichtungen und der Fachstelle. So kann die Impulsveranstaltung in weiterführende Angebote münden, z.B. zur Begleitung eines Prozesses, der konzeptionelle Fragen aufgreift.

Wir haben für den Fortbildungstag Erkenntnisse und Methoden aus dem Bundesmodellprojekt des LWL: QuaSiE, Forschungsergebnisse des Handbuchs Suchtprävention in der Heimerziehung ( DHS) und eigene, bewährte Methoden zusammengefügt.

Zeitrahmen:
ein ganzer Fortbildungstag

Personal:
Dagmar Wieland, Dipl. Pädagogin

Veranstaltungsort:
je nach Gruppengröße, in der Fachstelle oder als Inhouseveranstaltung

Seminarpreis:
200 € plus Fahrtkosten


 

Ein Service von:

Suchthilfeeinrichtung der AWO Main-Kinzig e. V.

63571 Gelnhausen
Berliner Straße 45

Telefon: 06051 / 91 55 88 - 0
E-Mail: AWO.suchthilfe-mk@ecos.net
Web: http://www.suchthilfe-awo-mk.de