Schnellzugriff

 

Generelle Ziele unserer Maßnahme

Neben den ganz individuellen Hilfestellungen zielen unsere Maßnahmen darauf ab

  • Die eigenen Konsummuster zu erklären
  • Zusammenhänge zwischen diesen Konsummustern und der eigenen Persönlichkeit verständlich werden zu lassen.
  • Wirkmechanismen kennen zu lernen (insbesondere in Zusammenhang mit dem Fahrverhalten)
  • Persönliche Verhaltensstrategien verfügbar zu machen
  • Persönliche Stärken zu unterstützen
  • Die Voraussetzung für eine berechtigte Wiedererlangung ihres Führerscheins zu schaffen

Unser Projekt BBB (Beratung, Begleitung, Behandlung auffälliger Verkehrsteilnehmer) richtet sich in erster Linie an Jugendliche und junge Erwachsene bis zu einem Alter von 27 Jahren. Wenn es sich bei den konsumierten Rauschmitteln vorwiegend um illegale Drogen handelt, besteht keine Altersbeschränkung. Das Projekt wird von einem Mitarbeiter durchgeführt, der langjährige Arbeitserfahrungen im Drogenbereich hat und über qualifizierte Ausbildungen zur Beratung und Behandlung verfügt. Die Straßenverkehrsbehörden und MPU-Stellen im Zuständigkeitsbereich der aufgeführten Durchführungsorte sind über unsere Maßnahmen eingehend informiert.

Wir wollen mit unserem Projekt dem Bedarf an qualifizierten Hilfemaßnahmen für drogenauffällige Verkehrsteilnehmer entsprechen. Durch unsere Maßnahmen wollen wir Ihnen eine Hilfe bieten, um die o.g. Zielbestimmungen zu erreichen und Änderungen real einleiten zu können.

Wenn dies gegeben ist, können Sie nicht nur ein positive Ergebnis der MPU erwarten sonders auch einen positiven Einfluss auf weitere Lebensbereiche nehmen.

weiter zu: Kosten

 
 
Rufen Sie uns an: 06051 - 91 55 88 - 0