Schnellzugriff

 

Drogenberatung

Beratung bei substanzbezogenen Störungen

(Gelegentlicher kontrollierter gebrauch, schädlicher gebrauch und Abhängigkeitssyndrom)

  • Information und Beratung für suchtgefährdete und suchtkranke Jugendliche und junge Erwachsene.
  • Information und Beratung für Jugendliche und junge Erwachsene, die an Essstörungen leiden (Anorexia nervosa, Bulimie, Adipositas) und Jugendliche und junge Erwachsene, die süchtig spielen (Glücksspiele, Computer, Video etc.).

Bei der Beratung von Alkohol- und Medikamentenproblemen besteht eine Altersbegrenzung von 20 Jahren.

  • Alle Ratsuchenden erhalten von uns zunächst ein persönliches Beratungsgespräch von ca. einer Stunde Dauer. In diesem Gespräch wird die Problematik ermittelt und das weitere Vorgehen besprochen. Je nach fachlicher Notwendigkeit und persönlicher Bereitschaft der/des Klientin/en werden weitere Gesprächstermine vereinbart.
 
 
Rufen Sie uns an: 06051 - 91 55 88 - 0