Schnellzugriff

 

Lehrkräftefortbildung zum Projekt: Prävention und Resilienzförderung in Grund- und Förderschulen – PRiGS

Bereich: Vorbeugung

 

Das Förderprogramm zur Sucht- und Gewaltprävention ist eine evaluierte Maßnahme, die von Mitarbeitern/innen Ev. Fachhochschule Freiburg entwickelt wurde. Es basiert auf dem Resilienz- Förderprogramm für Kindertagesstätten. PRiGS ist ein Programm für Klasse 1-4 und umfasst je Klassenstufe 10 Unterrichtseinheiten. Es greift alle Bereiche der Lebenskompetenzen bzw. der Resilienzen auf, die sich in der Sucht- und Gewaltprävention als wirksam gezeigt haben. Das Programm ist „niedrigschwellig und praxisorientiert“ im Zugang und bei den Voraussetzungen für die interessierten Lehrkräfte und Schulen.

Das Fortbildungsangebot umfasst 2 halbtägige Module a 4 Stunden plus eine anschließende Projektbegleitung über 2 Jahre

Fortbildungsinhalte sind:

  • Theoretische Grundlagen von Resilienzförderung, Lebenskompetenzförderung und dem Schutz – und Risikofaktorenmodell
  • Einführung in das Manual und die Unterrichtseinheiten
  • Ergänzende Module, Übungen und Spiele
  • Implementierung vom Programm „PRiGS“
  • Elternarbeit

Referentin: Dagmar Wieland, Dipl. Pädagogin, Leitung Fachstelle für Suchtprävention der AWO

Fortbildungsort: im MKK, abhängig nach Gruppengröße auch als Inhouseveranstaltung

Termine: in Absprache mit den TeilnehmerInnen

Kosten: 100,-€ je Teilnehmender Lehrkraft/ Person (auch Schulsozialarbeit)


 
 
Rufen Sie uns an: 06051 - 91 55 88 - 0